Geschrieben am

Sagen und Fabeln in Büchern

Sagen und Fabeln sind nichts Neues. Auch nicht in Büchern. Ein Glück, dass sie für die Nachwelt aufbewahrt wurden, damit wir aus ihnen neue Geschichten spinnen können.

Ist euch aufgefallen, dass wir zwei Titel im Programm haben, die mit einer durchaus vergleichbaren Sage – wenn auch regional abgewandelt – daherkommen?
Im Buch: Cor de Rosas Tochter von Claudia Romes geht es um die Sage der Boto Cor de Rosa –


Zitat Wikipedia:

Bei manchen indigenen Völkern hält sich der Glaube, dass ein ertrunkener Mensch zu einem Flussdelfin wird. Der Flussdelfin behält in diesem neuen Leben die Fähigkeit, sich bei gelegentlichen Landgängen zurück in einen Menschen zu verwandeln.

Einige Menschen am Rio Negro glauben, dass der Amazonasdelfin nachts als gut aussehender junger Mann im weißen Anzug mit Hut an Land kommt und Ausschau nach jungen Mädchen hält. Darum wird jeder fremde junge Mann erstmal misstrauisch angesehen. Der so verwandelte Delfin verführt das junge Mädchen und verschwindet dann am nächsten Morgen wieder im Fluss als Delfin. Das Mädchen wird schwanger und schließlich kommt das Kind zur Welt. Es gibt wirklich Geburtsurkunden, in denen als Vater „Boto Cor de Rosa“ eingetragen ist.

Das zweite Buch, dem eine ähnliche, aber doch so ganz andere Mythologie innewohnt, beschäftigt sich mit Selkies.

Aberness von Christa Kuczinski

Cover "Aberness", erschienen im el Gato Verlagshaus

Wikipedia sagt: Auf den Orkney-Inseln und Nordschottland erzählt man sich Geschichten von Robben, die an Land kommen und sich in Menschen verwandeln, indem sie ihr Fell ablegen. Sie verstecken ihr Fell und laufen als Menschen herum. Angeblich sind Selkie-Frauen als Menschen unbeschreiblich schön.

In beiden Romanen geht es um Wasserlebewesen, die sich an Land in einen Menschen verwandeln können und beide Sagen waren Auslöser für diese wundervollen Bücher. Natürlich spielt die Liebe eine große Rolle – die gehört einfach mit dazu.
In beiden Büchern müssen unsere Protagonisten große Herausforderungen bestehen. Das Bezwingen der Hindernisse, die sich aufgrund der mythischen Umstände aufgetan haben, dürfen selbstverständlich ebenfalls nicht fehlen. Aber mehr darf ich euch jetzt nicht verraten 😉

Wenn ihr jetzt ein wenig ins Träumen geraten seid: Wir haben einen Ausmalblock mit Textstellen zu Aberness produziert. So könnt ihr noch mehr mit Amber und Alec mitfiebern und euch die Geschichte nach euren Vorstellungen malen.


Ihr seht: alte mythische Sagen lassen sich prima in unsere Neuzeit transportieren und zu wunderbaren Geschichten ausbauen.

Kennt ihr noch mehr Bücher, in denen alte Sagen die Grundlage für eine moderne Geschichte bildeten?

Geschrieben am

Aberness: Interview und Hörprobe mit und von Christa Kuczinski

 

Es ist soweit: Hier könnt ihr in unser Interview mit Christa Kuczinski, der Autorin von Aberness, reinhören. Zusätzlich spricht Christa für euch zwei tolle Hörproben ein. Schaltet unbedingt ein und lasst euch nach Aberness mitnehmen!

Verzeiht mir die Qualität der Aufnahme. Ich lerne fleißig, aber alles klappt noch nicht so, wie ich es mir vorstelle 😉 Trotzdem viel Spaß euch!