Area 3

Bewertet mit 4.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

 15,50

von Thomas Franke


Berlin, Mitte des 21. Jahrhunderts – die Menschen leben in einer vollkommen vernetzten Welt. Intelligente Software regelt den Alltag und hochkomplexe Spielwelten üben eine magische Faszination aus.
Das anspruchsvolle Onlinegame Area Three hat den 16-jährigen Tad in seinen Bann gezogen. Doch schon bald muss er feststellen, dass es seinen ganz eigenen Regeln folgt. Virtuelle und reale Welt sind auf erschreckende Weise miteinander verknüpft. Er hat eine Entwicklung in Gang gesetzt, die eine Gefahr für die gesamte menschliche Zivilisation darstellt.
Gemeinsam mit seiner Schwester, seinem besten Freund und der geheimnisvollen Liv nimmt er den Kampf gegen einen übermächtigen Feind auf.

Kategorie: Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

von Thomas Franke


ab 14 Jahre


alle Nachmessebestellungen bis zum 15. April 2019 liefern wir versandkostenfrei aus.

Zusätzliche Information

Größe 190 × 130 cm

1 Bewertung für Area 3

  1. Bewertet mit 4 von 5

    Hoppsi

    Berlin wie es Mitte des 21. Jahrhunderts aussehen könnte….

    Zunächst bin sehr verzückt gewesen, als ich gelesen habe, dass eine meiner liebsten Autorinnen Susanne Leuders, die Umschlaggestaltung übernommen hat. Diese passt einfach so unglaublich gut zur Handlung des Buches, dass ich jetzt wo ich es fertig gelesen habe noch begeisterter bin.

    Zur Handlung: Wir befinden uns in Berlin irgendwann in der Mitte des 21. Jahrhunderts. Die Welt ist noch vernetzter als heute. Vieles läuft automatisch und die Menschen verlassen sich darauf. Diese Art der Zukunft empfand ich als sehr realistisch dargestellt, da es bereits heute viele Dinge gibt bzw. man erahnen kann wo diese hinführen könnten. Einige Beispiele dafür sind u.a. dass die öffentlichen Verkehrsmittel autonom sind, das Essen von Maschinen zubereitet wird und auch die medizinische Versorgung zum Teil von Maschinen übernommen wird. Wir lernen Tad und seine Schwester Emma kennen. Tad zockt häufig in der virtuellen Welt ein Spiel Namens Area 3 mit seinen Freunden Thor, JB und der mysteriösen Ms Violet. Die Charaktere werden toll beschrieben und wir bekommen im Laufe der Geschichte einen tieferen Einblick in die Welt der Teenager und deren Vergangenheit. Gezockt wird mit einer Art VR-Helm und dem neusten Trend ein Anzug der das Spiel noch „realistischer wirken lässt“. Innerhalb des Spiels gibt es dann eines Tages plötzlich Veränderungen, die sich nicht mehr nur auf die virtuelle Welt beziehen, sondern auch die reale Welt nicht außer Acht lassen. Tad versucht mit seinen Freunden herauszufinden was eigentlich passiert ist und warum. Mehr möchte ich gar nicht verraten, da ja sonst die ganze Spannung verloren geht.

    Noch erwähnen muss ich, dass ich als großer Queen-Fan sehr erfreut war über die gelungene kurze Platzierung der Band innerhalb der Geschichte.

    Thomas Franke schafft ein spannendes realistisches Bild der Mitte des 21. Jahrhunderts entstehen zu lassen. Immer wenn ich gedacht habe, aha so geht es bestimmt weiter, kam ein neuer weiterer Aspekt hinzu und hat alles über den Haufen geworfen.

    Ich hatte einige spannende und lehrreiche, sowie nachdenkliche Momente beim Lesen und hoffe wir können uns noch auf weitere tolle Werke von dem Autor freuen.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.