Aberness – e-Book

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

 5,99 inkl. MwSt.

e-Book

Roman von Christa Kuczinski

Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Aberness – Roman

Die 15-jährige Amber Wellington wächst behütet bei ihrem Vater, dem Gouverneur des Inselstaates Aberness, auf. Ihr von Regeln bestimmtes Leben, wird auf den Kopf gestellt, als sie den siebzehnjährigen Alec kennenlernt, der sie in eine Welt der Magie und Mythen entführt. Ein Jahrhunderte alter Bann, der die Insel und deren Bewohner an den Rand des Untergangs treibt, stellt Amber vor eine schwierige Wahl: Entscheidet sie sich für Alec, der dem Volk der Selkies angehört und damit gegen ihre Familie, oder stellt sie sich einer rätselhaften Prüfung von deren Ausgang die Zukunft der Insel abhängt?

1 Bewertung für Aberness – e-Book

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Lesezauber

    Meinung
    Als wir die Anfrage bekamen, ob wir das E-Book gerne lesen würden, fiel mir als erstes das Cover auf. Was für ein wunderschönes Cover. Genau in meinen Lieblingsfarben. Als sich dann auch noch der Klappentext sehr interessant anhörte, konnte ich natürlich nicht nein sagen. Voller Erwartungen machte ich mich ans Lesen und wurde auch nicht enttäuscht.

    Schon ab den ersten paar Seiten merkte ich den bildgewaltigen Schreibstil der Autorin. Er zog mich magisch an und ich musste Seite um Seite lesen. Die Geschichte begann schon äußerst interessant und nach einigem blättern bauten sich schon die ersten Spannungsmomente auf. Diese hielt auch bis zum Schluss und war durchwegs konstant.

    Es gab viele gefühlvolle Szenen und die emotionale Lage wurde groß geschrieben. Egal ob Freundschaft oder Liebe, alles wurde wohl dosiert eingebaut und ergab ein rundes Ganzes, ohne übertrieben zu wirken. Auch hat die Autorin viele Fantasyelemente und mystische Begebenheiten mit eingeflochten. Trotz der immer angedeuteten Vergangenheit, spielt die Geschichte selbst in der Gegenwart und wurde immer aus Sicht von Amber erzählt.

    Die wohlbehütete Amber lernt eines Tages Alec kennen, der sie in die Welt der Magie und Myten entführt. Anfangs erscheint ihr dies sehr unrealistisch, doch nach einiger Zeit lässt sie sich darauf ein und erlebt ein großes Abenteuer, bei dem sie auch noch die Hauptrolle spielt. Die Figur Amber gefiel mir sehr gut. Sie war relativ reif für ihr Alter und erschien mir sehr vernünftig und sehr sympathisch. Als sie Alec kennenlernte, brach sie aus ihrer wohlbehüteten Welt aus und musste eigens Entscheidungen treffen. Alec unterstützte sie dabei. Die beiden verliebten sich, dürfen es aber eigentlich nicht….. Alle anderen Personen wurden auch sehr gut dargestellt und es gab nichts zu meckern für mich. Die Umgebungsbeschreibungen waren klasse, ein wahres Kopfkino entstand.

    Das Ende war gut gewählt, aber für eine Gesamtseitenlänge von 680, bekam es dann doch nur ein paar Seiten ab. Ein wohlverdienter Ausklang eines tollen Plotes.

    Fazit
    „Aberness“ ist eine wundervoll fantastische Geschichte rund um eine Insel und ihre Vorahnen. Tolles Setting, tolle Charaktere und ein absoluter Wohlfühlfaktor beim Lesen. Es hätten für meinen Geschmack ruhig noch mehr Seiten sein können und am Ende war ich doch etwas traurig, dass es schon aus war. Ich vergebe somit 5 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.

    • elgato

      Ganz lieben Dank!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.