Veröffentlicht am 15 Kommentare

Aventskalender 24 Türchen – am 23.Dezember

Weihnachtsbräuche in anderen Ländern Türchen 23

Morgen, Kinder, wird’s was geben,

Morgen werden wir uns freun;
Welch ein Jubel, welch ein Leben
Wird in unserm Hause sein!
Einmal werden wir noch wach,
Heisa, dann ist Weihnachtstag!

Ja, Morgen endlich ist es soweit. Der Weihnachtsbaum erstrahlt in vollem Glanze, die Geschenke finden ihren Platz unter dem Baum, Kinderaugen werden voll Erwartung strahlen … traditionell beginnt in Deutschland der Heilige Abend nach 18 Uhr. Aber wie ist das in anderen Ländern? Andere Länder, andere Sitten, sogar beim Weihnachtsfest.

Die Griechen feiern Weihnachten komplett anders als wir. Dort werden am 1.Januar die Geschenke verteilt. Stattdessen treiben in der Zeit zwischen dem 24.Dezember und 1.Januar kleine Kobolde, die Kalikanzari, ihr Unwesen. Sie löschen das Kaminfeuer, lassen die Milch sauer werden, binden den Pferden die Schwänze zusammen, zermanschen das Essen und Vieles mehr. Um sie milde zu stimmen, stellen ihnen die Griechen einen Teller mit Brei vor die Haustür. Natürlich eignet sich dieser Brauch auch prima dazu, den Kobolden alles in die Schuhe zu schieben. Außerdem sind sie ein gutes Mittel, um unartige Kinder in ihre Schranken zu weisen. Denn es könnte ja der Kalikanzari vorbeikommen …

Auch in Spanien wird erst viel später Weihnachten gefeiert. Nämlich am 6.Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige. Am Vorabend, dem 5.Januar, finden in vielen Städten Prozessionen statt. Die Heiligen Drei Könige werfen Bonbons und kleine Geschenke auf die Straßen. In kleineren Städten, wo man sich gut untereinander kennt, geben Eltern die Geschenke vorher an den Umzugswagen ab und die Könige beschenken dann die Kinder. So glauben auch heute noch viele kleineren Kinder, dass tatsächlich die Heiligen Drei Könige die Geschenke bringen. Aber am 5. Darf nur ein Geschenk geöffnet werden. Erst am 6.Januar nach dem Frühstück beginnt das eigentliche Beschenken. Eine weitere Tradition in Spanien ist der Roscon de Reyes, der Königskuchen. Der Kuchen selbst schmeckt überhaupt nicht, aber in ihm wird eine kleine Krone versteckt. Wer das Stückchen mit der Krone erhält, ist für den gesamten Tag der König und die Familie muss ihm alle Wünsche erfüllen. Das kann manchmal ganz schön lästig sein.

Interessant ist das Weihnachtsfest in Finnland

Bereits Mittags um 12 beginnt es mit der feierlichen Ausrufung des Weihnachtsfriedens. Die Finnen gedenken an diesem Tag auch ihrer verstorbenen Verwandten. Die gesamte Familie zieht zum Friedhof, um die Gräber ihrer Angehörigen vor allen mit Kerzen zu schmücken. Ich habe es zwar noch nicht gesehen, aber es muss sicher beeindruckend anzuschauen sein, wenn nach Einbruch der Dunkelheit Hunderte von Kerzen erleuchten. Abends geht die Familie weder ins Restaurant, noch in die Kirche, sondern in die Sauna. Erst am späten Abend erwarten die Kinder den Weihnachtsmann, der in Finnland Loulupukki heißt.  Wird er aus irgendwelchen Gründen aufgehalten oder seine Rentiere finden den Weg nicht, dann wird halt improvisiert. Die Finnen setzen sich einfach rote Zipfelmützen auf und verteilen, quasi als Stellvertreter, die Geschenke.

Den zweiten Teil findet ihr auf dem Blog von Dennis. Da sich die beiden Organisatorinnen des Adventskalenders überlegt haben, dass sie euch am 24. nicht auch noch mit Fragen quälen wollen, findet ihr bei Dennis ebenfalls eine Frage. Heute wird jede Frage einzeln gewertet, daher vergesst bitte nicht, bei ihm vorbeizuschauen.

Ich habe ja auch noch angekündigt, dass es etwas zu gewinnen geben wird. Und das ist nicht nur ein bisschen. Von Sonnentor gibt es leckeren Tee zu gewinnen. My swiss Schokolate stellt einen 20,-€ Gutschein für individuelle Schokolade zur Verfügung. Bei Knallino.de gibt es das Frühstücksbrettchen Henne und einen Memohalter Hund zu gewinnen. soxinabox stellt einen 10,- € Gutschein und 3 Einzelgewinne zur Verfügung. Von schulranzen.com gibt es 4 unterschiedliche Moneybags von 4you zu gewinnen. Ein Kalender für 2013 ist auch dabei. parfumfactory sponsert die Düfte Hello Kitty 50ml EdT und  intimately Beckham women 30ml. Von Alexander Felden sein signiertes Buch “Rabenschwarz”. text-art.com verlost ein Literaturposter.
UND – als Hauptgewinn – sponsert skyscanner.de einen Kindle !
Na wenn sich da das Mitmachen mal nicht lohnt?!

Was müsst Ihr dafür tun?
In den vergangenen Tagen fandet ihr jeweils eine Frage und die Antwort in dem entsprechenden Beitrag. Morgen, am 24.Dezember, sendet ihr bitte alle gesammelten Antworten  bis 24 Uhr an Susanne (Email: annabelle.krause@web.de). Vergesst nicht Eure Kontaktdaten.

Bei 15 richtigen Antworten kommt Ihr dann mit einem Los in den Topf, bei 20 richtigen Antworten mit zwei – und bei 24 richtigen Antworten kommen drei Lose für Euch in den Topf. Gezogen wird dann am 25. und 26. Dezember 2012 und Ihr erhaltet die Benachrichtigung dann bis zum 29. Dezember 2012 per Email.

 Jetzt fehlt noch meine Frage, die es heute zu beantworten gilt:

In welchem Land treiben zur Weihnachtszeit Kobolde ihr Unwesen?

Morgen findet ihr dann den Abschluss bei den beiden Ladys, die sich die ganze Mühe mit dem Adventskalender gemacht haben. Bei Mella und Susanne.
Vielen Dank für die vielen tollen Infos, für den gelungenen Adventskalender

und Euch wünschen wir:

FROHE WEIHNACHTEN

 

306013_548281898533793_627582424_n

15 Gedanken zu „Aventskalender 24 Türchen – am 23.Dezember

  1. Vielen Dank für diesen schönen Artikel.
    In dieser Blogparade konnte ich schon so einige (Un)sitten kennenlernen. Doch die Tradition der Griechen war mir bisher neu. 🙂
    Ein gesegnetes Weihnachtsfest wünsche ich Dir.
    LG Timm

  2. Danke, dass Du so schön über andere Bräuche berichtet hast. Ich finde es immer sehr interessant. Und die beleuchteten Gräber sehen sicherlich sehr beeindruckend aus, die Idee finde ich auch schön.

    Liebe Grüße und ein schönes Fest
    Sandra

  3. Guten Morgen!

    Bis 1. Januar auf die Geschenke warten? Oh je, gut, dass ich nicht in Griechenland großgeworden bin ;-)- bei den Finnen klingt es richtig gemütlich auch gefällt mir der „Weihnachtsfrieden“ – ein schöner interessanter Beitrag, danke das du mitgemacht hast
    Grüße Susanne

    1. p.s. der Hauptgewinn ist „nur“ ein normaler Kindle *räusperhüstel* wie richtig weiter verlinkt 😉

  4. Sehr schön und informativ! Den Königskuchen werde ich sicher nicht einführen *ggg*
    LG Mella

  5. Kleine unartige Kobolde scheinen ein globales Problem zu sein 🙂 In fast jedem Land kommen sie vor und fast überall werden sie von Eltern genutzt um ihre Kinder zu erschrecken – hoffentlich haben die kleinen Kerlchen eine Gewerkschaft 🙂

    LG
    Tina

  6. Ich find es ja interessant, in welchen Ländern die 3 Könige eine wichtige Rolle spielen.In Deutschland laufen sie ja eher nebenbei. Hier in Berlin gehen sie völlig unter, denn es ist ja bei uns auch kein Feiertag mit schul- und arbeitsfrrei. Das mit dem Königskuchen und einer dort versteckten Mandel oder Bohne , die den Finder zum König des Tages macht, kannte ich bisher nur aus Frankrreich. Da ist der Kuchen aber extrem lecker.

  7. […] wie feiern die Menschen in anderen Ländern? Andere Länder, andere Sitten und somit gibt es bei Andrea und bei mir eine kleine Auflistung aus verschiedenen Ländern. Die Gewinnspielfrage findet Ihr dann […]

  8. […] Andrea und Dennis berichten über Weihnachten in anderen Ländern, andere Sitten und […]

  9. Super interessant zu sehen, wie Weihnachten in anderen Ländern begangen wird.

    Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest.
    Romy

  10. Toller Artikel! Ich mag die Kobolde, sie sind entfernte Verwandte von Monstern und würden sich sicher auch mal freuen, wenn es anstatt Brei ein paar Ouzos gäbe. 😉
    LG und frohe Weihnachten!

  11. Ein wirklich interessanter und informativer Beitrag. Wusste gar nicht dass in Griechenland zu Weihnachten die Kobolde ihr unwesen treiben *lach*…einfach zu schön 😉
    Wünsche ebenfalls wunderschöne Weihnachten und Danke für den schönen Beitrag .
    Liebe Grüße
    Bibilotta

  12. Ich finde es total interessant, zu sehen, wie in anderen Ländern gefeiert wird. Das eine oder andere kennt man schon oder liest es immer mal wieder, aber es ist auch viel Neues dabei 🙂

  13. Hallo!

    Sehr schöner Beitrag! Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Weihnachtstage!

    Gruß Jenny

  14. […] ich ne Gänsehaut. Den 23. Dezember teilten sich Dennis auf Beile das Blog und Andrea auf dem Verlagshaus El Gato. Beide stellten weitere weltweite Weihnachtsbräuche vor, und ich muss sagen, Sachen gibts, die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.