Anja Buchmann

 


ⒸSabrina Deterding

Vita:

2012 begann es mit einer Kurzgeschichte, die sich zu Anja Buchmanns ersten Fantasyroman „Die Sechs“ auswuchs, auf den wenig später die „Welten-Nebel-Tetralogie“ aufbaute.

Weitere Romane und Kurzgeschichten folgten. Dabei tobt sie sich vorrangig auf dem Gebiet der Phantastik aus, unternimmt aber gerne kurze Abstecher in andere Genres. Seit 2015 arbeitet sie als freiberufliche Autorin. Neben Romanen und Kurzgeschichten, die bei Verlagen und im Selbstverlag erscheinen, bietet sie auf ihrer Seite geschichtengeschenk.de persönliche und personalisierte Kurzgeschichten an.

Nach drei Jahrzehnten in Berlin verschlug es Anja Buchmann 2016 ins mecklenburgische Schwinkendorf, wo sie nun lebt und für ihre Leser immer wieder neue Welten erschafft. Ihr Motto ist „Eine Geschichte schuldet ihre Existenz dem, der sie niederschreibt, ihr Leben jedoch verdankt sie jenen, die sie lesen.“

2018 erscheint ihr Jugend-Fantasyroman „Das Album der verschwundenen Freunde“ im Verlagshaus el Gato.