Geschrieben am

Wer steckt eigentlich hinter …

Wer steckt eigentlich hinter …

… Liv Scales              Liv Scales

Parallel zur Lichtwelt, in der die Menschheit lebt, existiert die Schattenwelt. Jeder Mensch auf Erden hat einen Pendant, ein ToloT. Dieser Satz gewährt schon einmal einen ersten Einblick in Liv Scales Gedankenwelt. Wer hinter diesem Namen steckt? Eine bildschöne junge Autorin mit vielen Fähigkeiten und eigentlich ist das nur ihr Fantasiename – und Fantasie ist auch ihr Spezialgebiet wenn es um das Geschichten erfinden geht. Damit hat sie auch zuvor, gemeinsam mit ihrer Schwester begonnen.

Ihren ersten Roman verfasste sie mit zehn Jahren. Mittlerweile ist Liv 26 Jahre alt und bringt dieses Jahr ihr erstes Werk an die Öffentlichkeit: „ToloT: Gacokis Erbe“, ein Fantasyroman.

Liv wurde 1988 intolot_scribble2_4 Berlin geboren und liebte es schon als Kind, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Nach dem Durchlaufen eines Studiums wohnt sie derzeit noch mit ihrer Familie, bestehend aus ihrem Freund und ihrem kleinen Sohn, in Berlin. Auf die Frage welche Stadt sie sein würde, wenn sie eine nennen müsste, antwortet sie treu mit: „Berlin. Jung, modern und frech“. Aber es soll bald nach München gehen erzählt die ausgebildete Pilotin, die Luftfahrtsystemtechnik studiert hat, aber sich derzeit allein mit ihrem Werk beschäftigt.

Wenn man sie nach ihren Erwartungen und Wünschen in Bezug auf die Neuveröffentlichung befragt, wird schnell klar: sie ist sehr bodenständig. „Ich glaube für den Anfang freue ich mich wenn sich zehn Bücher im Monat abnehmen lassen“ sagt sie.

Neben dem Schreiben liest sie oder macht Sport. „Ich schreibe Fantasy aber lese vorrangig Krimis und Thriller. Ich brauche Spannung und dieses Kribbeln. Liebesromane und Kitsch geht bei mir nicht“ beschreibt sie.

Hätte sie einen Wunsch frei, würde sie sich wünschen dass ihr Werk verfilmt wird. Eins hat sie noch verraten: Die Hauptfigur habe einige Dinge mit ihr gemeinsam, aber das Werk beruhe größtenteils – allein auf ihre Fantasie. Alle, die mehr wissen wollen und neugierig sind, können Liv Scales auf der Leipziger Buchmesse antreffen. Dort wurde sie im Jahr 2013 auch auf den sympathischen Verlag aufmerksam und reichte ihr Manuskript ein.

Ein Beitrag von Nursel Esma Ayar

Werke

ToloT: Gacokis Erbe, Fantasyroman, April 2015

Geschrieben am

Start Angebotspreis „Die Goldatmerin“

Die Goldatmerin

Ein neues Baby steht kurz davor, das Licht der Öffentlichkeit zu erblicken.

Die Goldatmerin ist für uns ein ethisch wichtiges Projekt, weil es hier um ein Thema geht, das gern totgeschwiegen wird. Es ist aber gleichzeitig auch ein schwieriges Projekt, weil Menschen nicht gern über die negativen Seiten des Lebens reden möchten.
Die Autorin Susanne Markgraf hat es wunderbar verstanden, beide Aspekte zu einer zauberhaften Geschichte zu verweben. Der Leser wird behutsam an den eigentlichen Kern des Buches – sexueller Mißbrauch – herangeführt.

Klappentext:
Lisa Lehmann, 13 Jahre alt, ist alles in allem ein ziemlich pfiffiges Mädchen. Allerdings: Lisa tickt nicht richtig. Deshalb geht sie jede Woche zu Frau Dr. Freudensprung, die nicht nur Psychologin, sondern darüber hinaus auch Farbmagierin und Hüterin eines ganz besonderen Tores ist. Bald wird klar, warum Lisa nicht richtig tickt: Es hat etwas mit dem Vater zu tun. „Lisa … komm … lass mich das machen … „ So lockt Lisas Schattenschwester Lena sie an fremde, geheimnisvolle Orte, sobald der Vater auf der Bildfläche erscheint. Immer stärker wird Lisas Drang, zu erfahren, was es mit dem Vater auf sich hat. Mit der Hilfe von Frau Doktor Freudensprung, dicht gefolgt von den Völkern der Do’inoboroì und der Di’erabinaì sowie den Wiesenleuten, gelangt Lisa endlich an das Tor der Tore, hinter dem sich der Abgrund der vollkommenen Erinnerung befindet. Gut, dass Lisa in die Geheimnisse des Goldatmens eingeweiht wird, denn nur dank dieser speziellen Farbmagie wird sie am Ende ihrer Suche eine erstaunliche Entdeckung machen …

Ab sofort starten wir mit der Subskription, die bis zum 21.Juli gehen wird. Nur im Verlag ist das Buch zum Sonderpreis von 7,90 Euro vorbestellbar. Nach Erscheinungstermin wird das Buch inklusive E-Book zum Regulärpreis von 9,90 Euro überall im Handel erhältlich sein.
Das E-Book wird es selbstverständlich auch wieder einzeln zum Preis von 3,49 Euro geben.

[wpshopgermany product=“31″]